Das Hirnholz anreißen.

Dieses Mal müssen im Brandenburger Fenster die Bilder etwas mehr für sich sprechen, als meine Worte es können werden.

Da nun der Bau des Häuschens, meine neue Arbeitsstelle und der Garten neben dem üblichen Zauber des Lebens um Priorität buhlen, sind Zeit und Muße momentan rar, wie zu erwarten war.

Dennoch frische Information über alle Teilbereiche:

Häuschen:

Seit gestern erst ist meine Materialbestellung nun endlich vollständig geliefert worden und alles befindet sich in der Scheune des Gutshauses. Dort hat der tolle Jan eine wunderbare Werkstatt eingerichtet und sein ganzes verrücktes Werkzeug mitgebracht. Ich schätze es sehr, dass Jan die Arbeit mit antiquiertem Werkzeug so schätzt. So arbeitet man zwar sehr langsam, dafür aber auch sehr still und glücklich.

Mein Freund Tony Montana war auch schon da und gemeinsam haben wir das Fahrgestell ausgerichtet und weitestgehend mit Gerüstrohren stabilisiert, die wir mit Unterleghölzern verbunden und auf Gehwegplatten aufgestellt haben.

Jan hat eine fantastische Verbindung gemacht, um die Rahmenhölzer von 5 auf 8 Meter zu verlängern. Das Gerippe fürs Häuschen machen wir ebenfalls mit Schlitz und Zapfen, zumindest, soweit die Zeit und Geduld es erlaubt. Bisher wurde jedenfalls noch keine elektrische Säge benutzt und auch kein Winkel. Damit fühlen wir uns sehr cool. Ich jedenfalls. Jan glaub ich auch. Tony Montana wartet ab, bis die Winkel rausgeholt werden glaub ich.

Das ist jetzt jedenfalls erstmal die vordergründige Aufgabe. Das Gerippe schlitzen und zapfeln, stechbeiteln und dabei Klassikradio hören. Frau Eckbert hat auch schon mitgeholfen und konnte mich mit handwerklichen Kenntnissen beeindrucken. Zwischendurch haben wir ein wenig Walzer getanzt. Es könnte alles schlimmer sein.

Toll war es auch, wie schnell ich innerhalb kürzester Zeit alles was noch fehlte, bei Nachbarn ausleihen konnte. Richtscheit, mehrere und vielseitigste Wagenheber, eine Flex. Plötzlich alles da. Meine Nachbarn haben mir auch geholfen, das Material in die Scheune zu tragen. Es geht sehr gut mit dem Dorfleben.

Kupferrrohrmäander, Singlerohrsystem, das Hirnholz anreißen, oder Stirnholz? Ich werde ein neues Vokalbuch anlegen.

 

Twerken:

Ich kann es jetzt. Uwe-Bob und ich haben lange geübt und es tut mir weh, ihn jetzt so abgehängt zu haben, was meine aufrichtige Freude über meine neue Fertigkeit allerdings nicht ernsthaft trüben kann. Vor wenigen Tagen hatte ich den ultimativen Durchbruch und die Zeiten des sinnlosen Hinternschüttelns sind endgültig vorbei. Ich kenne jetzt das Geheimnis. Exklusive Twerkingkurse biete ich ab Winter an.

 

Garten:

Teilweise noch in der Vorzucht befindlich, teilweise aber auch schon ausgepflanzt oder direkt ins Freiland gesät sind folgende Gemüse, Früchtchen und Kräuter:

Knollensellerie Saxa, Kohlrabi Azur und Gigant, Grünkohl Holter Palme und Lerchenzunge, Wildtomate golden currant, Aubergine, Andenbeere, Peperoni Westfalia, diverse Paprika, Basilikum, Schalerbsen Kleine Rheinländerin, Markerbse Wunder von Kalvedon, Gelbes radieschen Zlata, Radieschen Parat, Petersilie Mooskrause, Schnittsalat, Bohnenkraut, Einfache Kresse, Ysop, Kopfsalat Viktoria, Römische Kamille, Ringelblume, Pimpinelle, Kantenlauch, Liebstöckel, violette Möhre, Spinat, weiße Möhre, Sauerampfer, Pastinake, rote Bete, gelbe Bete, Steckrübe Niko, Knollenfenchel, Teefenchel, Lauch, Zwiebeln, verschiedenste Größen, Farben und Sorten von Tomaten, Salatgurke Sensation, Brokkoli, Spitzkohl, verschiedene Kürbisse und Zucchini, Rotkohl, Rosenkohl, Bohnenkraut, Gojibeeren und Dill.

Und Blumen. Aber das ist ja eher Uwe-Bobs Gebiet. Der hat kürzlich herausgefunden, dass Adelstitel käuflich erwerbbar sind. Er möchte ab sofort nur noch Uwe von Bob genannt werden. Ist ja kein Problem.

Ich buddel in meinem Babybeet herum, wo es leider immer noch etwas zu entquecken gibt, aber die Vorbehandlung mit Karton und Gründüngung hat sehr geholfen, so dass ich mir langsam aber sicher ein kleines neues Beet erschließe, in dem ich in Ruhe dem Versuchen und Versagen nachgehen kann. Von einem Nachbarn habe ich sehr viele Ziegelsteine bekommen, die ich mit Frau Eckbert verladen und transportiert habe und die eines Tages eine hübsche Begrenzung des Beets sein sollen und die Quecke zurückhält. So jedenfalls der Plan.

 

Arbeit:

Nachdem ich gestern feststellen musste, dass ich die Häuser für ein paar Feiertage doppelt vermietet habe, ist mir der größtmögliche Schreck und Fehler glaube ich bereits passiert. Interessanterweise habe ich von meiner neuen Chefin allerdings ein Lob für mein Krisenmanagement dafür bekommen, anstelle einer Kündigung. Das ist ja ziemlich gut.

Ich durchdringe die Verwaltung der Gästehäuser mittlerweile jedenfalls gut genug, um auf meine Fehler aufmerksam zu werden und sie zu korrigieren. Hey! Außerdem habe ich nun auch ein homeoffice und kann einen Teil von Zuhause aus meiner Dunkelkammer machen.

Es ist alles gut da und ich bin glücklich und froh, dass ich genau dort genau diesen Job habe.

 

An dieser Stelle verabschiede ich mich auf unbestimmte Zeit mit einer großen Bildershow:

 

Ich habe einen Erdkeller für unter meinem Häuschen gebuddelt.

Erdkeller

 

Mein Babybeet. Mein Spielplatz. Wilde Wege.

Babybeet

 

Ein kurzer Biss in die Augen für zwischendurch.

augenbiss

 

 

Ein bisschen Kitsch für die Augen für zwischendurch.

bäumchen

 

Eine richtig gute Verbindung. Wir fühlen uns japanisch. Wir fühlen uns gut.

gute Verbindung

 

Stechbeiteln.

stechbeiteln

 

Immerhin schonmal gerade und einigermaßen stabil.

ausgerichtetstabilisiert

 

 

Die Werkbank/ der Arbeitsplatz in der Scheune vom Gutshaus.

Arbeitsplatz Scheune

 

Sägen. Eindeutig.

sägen

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s